top of page
about3.JPG

UNTERSTÜTZE UNS

Die Klimakrise schreitet leise und chronifizierend voran, wodurch sie sich der menschlichen Aufmerksamkeit gerne entzieht. Und das macht sie so gefährlich, denn tatsächlich bedroht sie nichts weniger als unseren Lebensraum und das Wohlergehen der nächsten Generationen. Um die Klimakrise zu bekämpfen, ist sofortiges Umsetzen der durchaus vorhandenen Lösungsmöglichkeiten schnellstmöglich geboten.

ZUSAMMEN DIE LANDWIRTSCHAFT  TRANSFORMIEREN!

Erst allmählich geraten die vielfältig positiven Wirkungen der regenerativen Landwirtschaft ins Bewusstsein von Farmern und Politikern.

Unser Ansatz zielt auf Multiplikation: wir wollen möglichst große Flächen bewirtschaften und möglichst viele Farmer überzeugen. Und wir garantieren: wir setzen unser Vorhaben mit aller Energie und Herzblut um.

Aber wir benötigen in der Anfangsphase finanzielle Unterstützung. Von allen, die helfen können. Auch von Dir!? Nur so können wir unsere ambitionierten Pläne schnellstmöglich umsetzen und das Projekt voranbringen. Je mehr Mittel wir zur Verfügung haben, desto mehr Fläche können wir transformieren, desto mehr Menschen werden ausgebildet und desto mehr CO2 wird im Boden gespeichert.

permafood-9_edited.jpg

Übrigens: was über Lebensmittelernte als Mehrwert noch gar nirgends auf der Rechnung steht, sind die sogenannten "nichtmonetären Ökosystemleistungen". Damit meint man Steigerung der Biodiversität, erhöhte Fruchtbarkeit der Böden, Resilienzsteigerung des Biotops, CO2-Speicherung, Beitrag zu gesünderer Ernährung. Und weiter: durch lokale Verarbeitung bieten wir noch mehr zukunftsfähige Jobs und damit hoffentlich Alternativen zur Land- und Landesflucht. All diese Aspekte sind der komplette Gegenentwurf zur bisher vorherrschenden profitorientierten Verwertungslogik.

Wir wollen dieses System vollständig drehen, hin zu einem Win-Win für Natur und Mensch.

PayPal ButtonPayPal Button

Erläuterung: Wir sind bisher ein privat finanziertes Projekt. Wir wollen so schnell wie möglich wachsen, um unsere Wirkung zu skalieren. Daher benötigen wir ab sofort dringend finanzielle Unterstützung, um mehr Land und Ausrüstung zu kaufen, Personal einzustellen und Gebäude zu errichten. Wir sind keine gemeinnützige Organisation und können daher keine Spendenquittungen ausstellen. Der Spendenknopf führt momentan zu einem privaten Konto. Wir garantieren, dass alle eingehenden Mittel ausschließlich zur Förderung des Projekts (Aufbau eines social business) verwendet werden. In absehbarer Zeit wird das Projekt in eine kommerzielle Rechtsform überführt, in Berlin soll für weitergehende Aktivitäten eine gemeinützige UG gegründet werden.

Wenn Du eine Spendenquittung benötigst, kannst Du auch an unser Partnerprojekt Sarsarale e.V. spenden. In diesem Fall wird Deine Spende ausschließlich für gemeinnützige Aspekte des Projekts verwendet.

Danke.

Anker 1
bottom of page